Wie ist der Ablauf einer homöopathischen Behandlung?

  •  

    Erstgespräch und Folgetermin

    In der Behandlung chronischer Erkrankungen ist das homöopathische Erstgespräch von großer Wichtigkeit und umfasst die möglichst vollständige Aufnahme sämtlicher Symptome und Vorerkrankungen des Patienten. Dabei wird auf die Erfassung sowohl körperlicher als auch seelischer Beschwerden Wert gelegt.
    Die Dauer des Erstgesprächs beläuft sich auf ca. zwei Stunden.
    Einen Folgetermin beraume ich je nach Fall nach einem Zeitraum von etwa 5 – 10 Wochen an.

  •  

    Einnahme der homöopathischen Arznei

    Die homöopathische Arznei wird in manchen Fällen täglich eingenommen. Im Falle der Verabreichung einer Hochpotenz wird die Einnahme hingegen meist erst nach einem längeren Zeitraum (mehrere Wochen bis Monate) wiederholt.

    Die Dauer einer homöopathischen Behandlung benötigt je nach Beschwerde unterschiedlich viel Zeit. In gewissen Fällen reicht eine einmalige Arzneigabe aus. Meist sind jedoch wiederholte Arzneigaben im Abstand von mehreren Wochen bis Monaten erforderlich.

    In der Behandlung akuter Erkrankungen dauert die Anamnese meist deutlich kürzer und richtet sich mehr nach den aktuellen Beschwerden des Patienten.